Safini.png
Safini Journal - Nürnberg

Werden Sie freier und unabhängiger Journalist bei Safini.de.

Anonym und innovativ.

Irrläufer oder Realität der Medizin?(10.283.895 Aufrufe) | Donnerstag, 30.03.2023, 12:36 PM |

Last Generation. Medical Gaslightning. Gierflation. Sprache markant.

"Dann gehen Sie doch woanders hin! Dafür habe ich keine Zeit."

Da kamen mir doch leise Zweifel an der Approbation von Frau Dr. Anna Dobrovolshi (tätig beim  Medic - Center Nürnberg) auf. 

Blutbild konnte sie lesen (hm, der Normwertebereich steht ja direkt daneben), ausdrucken auch.

Man macht da ja schon einiges mit.

Klagen Sie Morgens über Kopfschmerzen, sollten Sie den Kissen wechseln (ohne Nachfrage, ob es eine Änderung in ihrem Schlafverhalten gibt).

Beschweren Sie sich über Gewichtszunahme durch ihren Medikamentencocktail, essen Sie Hälfte.

Aufgrund von Medikamentenunverträglichkeit wird ihnen geraten, was gut ist soll man nicht ändern.

Diese Begründung haben wir auch nicht verstanden.

Doch zurück zu Frau Dr. Anna Dobrovolshi.

Beschwerden im linken Bauchbereich. Da sollte ich doch lieber einen anderen Arzt aufsuchen. Welchen? Für so etwas habe Sie keine Zeit. Dafür bekäme Sie kein Geld (Da fragt man sich schon, wofür Sie Zeit hat. Zum Geldzählen? In der übergroßen Villa am Chiemsee?).

Durchschlafschwierigkeiten. Schmerzmittel verhelfen zu längerer Schlafdauer. Da war Sie ganz begeistert. "Ja, endlich haben Sie ihr Medikament gefunden!"

Na ja, ich nehme schon acht verschiedene. Wollte nicht unbedingt den Teufel mit dem Belzebub austreiben.

Jetzt wird es lustig. Da ich über 70 bin, wollte Sie mir mit Gewalt einen Demenztest unterziehen lassen. Denn, dafür gäbe es gutes Geld (irgendwie hat Sie monetäre Probleme - habe ich den Eindruck). Früherkennung und Behandlungsmethoden standen nicht zur Diskussion.  Auch nicht Testart.

Meine Ablehnung kam wahrlich nicht gut an. "Ja, wollen Sie denn nicht, dass wir Ärzte Geld verdienen?"

Mafia, Cosa Nostra, Ndrangheta? Da gehen einem schon manche Gedanken durch den Sinn. Es ist ja bekannt, dass Ärzte allerlei kassenabrechnungsfähigen Tests durchführen lassen, um den eigenen Geldbeutel zu füllen (Die sogenannten IGEL - Leistungen sind auch nicht zu vergessen).

Aber so unverfroren war mir das noch nicht untergekommen.

Wer geht schon zur Arztpraxis, damit es den Ärztinnen, Ärzte finanziell zugute kommt. Erscheint mir reichlich perfide. War immer der Ansicht, das es um die gesundheitliche Versorgung der Bürger*innen handelte (Na ja, so kann man sich irren).

Zumindest konnte Sie mir ein Rezept für meine benötigten Medikamente austellen. Beim Medikationsplan gab es kleine Anlaufschwierigkeiten.

Der muss korrekt sein, weil die Rezeptionisten im Medic - Center schauen drauf. Sie bekommen bei telefonischer Nachorderung nur das, was drauf steht.

Das ist auch gut so. Über die Rezeption gibt es nur gutes zu berichten. Stets nett, stets freundlich und hilfsbereit. Und kompetent in der Verwaltung der Daten. 

Auf die Auswahl von kompetenten Ärztinnen und Ärzte haben sie bedauerlicherweise keinen Einfluss.

Verfasser*in: Redakteur
(Stimmen: 43 - Im Mittel: 5/5) | i

Irrläufer oder Realität der Medizin? - Stimmen: 43

  • rate_1.pngUngenügend: 0 Stimmen
  • rate_2.pngBefriedigend: 0 Stimmen
  • rate_3.pngDurchschnittlich: 0 Stimmen
  • rate_4.pngGut: 0 Stimmen
  • rate_5.pngAusgezeichnet: 43 Stimmen

Ihr Safini Journal - Nürnberg - Team

 Kommentarfeld einblenden
 Avatar personalisieren

Gravatar personalisieren

Lieber Nutzer,
für Name und Titel stehen Ihnen jeweils 64 Zeichen zur Verfügung.
Das Kommentarfeld ist auf 512 Zeichen begrenzt.

Avatar Zuordnung.
Gravatar steht für „Globally Recognized Avatar“. Ein Kleinbild (Avatar), das Ihnen Weltweit zur Verfügung, sofern die Webseite den Dienst „Gravatar“ eingerichtet hat, steht.
Hinter diesem monetärfreien Dienst steht das Unternehmen „Automattic“, also die Programmierer von WordPress.

Wie geht das?
Rufen Sie die Seite Gravatar.com auf und registrieren Sie sich über den blauen Button „Sign In“.
Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie im Dashboard nach dem Einloggen den Menüpunkt „Add an Image“.
Hier können Sie das Bild hochladen, dass künftig als ihr Avatar dienen soll.

Sie können mehrere E-Mail-Adressen einrichten, die jeweils mit dem Gravatar (auch individuell) verknüpft sind.
Wenn Sie künftig eine der bei Gravatar.com hinterlegten E-Mail-Adressen verwenden um auf einem Blog oder in einem Forum zu kommentieren, das diesen Service unterstützt, wird Ihr bei Gravatar.com hinterlegtes Profilbild mit angezeigt.

Sie können auch ohne Gravatar posten, es wird dann ein zufälliges Monster-Bild angezeigt.
Sollten Sie später ein Gravatar einrichten, wird dieses mit ausgelesen und angezeigt.

Für das Kommentieren gilt die Deutsche Rechtsprechung.
Eine Freischaltung erfolgt erst nach Überprüfung des Texteintrages.
Name und E-Mail Angaben sind davon nicht betroffen.

Ihr Safini Journal - Nürnberg - Team