Safini.png
Safini Journal - Nürnberg

Werden Sie freier und unabhängiger Journalist bei Safini.de.

Provokativ, anonym und innovativ.

Gaststätte Seitzengarten. Hype vorbei, Lack ab?(4.933 Aufrufe) | Samstag, 20.01.2024, 04:11 AM |

(Nürnberg) Verqueres AFD – Gefasel, dumme Veschwörungstheorien, Facebook – Rentner mit Katzenvideos und langweilige Stoffels in selbstgerechter Überschätzung.


Der anfängliche Esprit scheint des kommerziellen Ertrags gewichen zu sein.


Es ist wahr. Es ist laut. Es ist verdammt laut!

 

Fade Wände, wiederhallender Fliesenboden und maximierte Sitzplatzausnutzung erzeugen ein Stimmengewirr unerträglichen Ausmaßes.

Seitzengarten hat sein wahres Gesicht nach außen gekehrt und der Kostendruck einer überteuerten Pacht fordert ihren Tribut.

Günstig gefertigte „Speisen“ aus Einwegtüten und Wegwerfdosen, sowie verringerte Beilagen mögen ein verarmtes Publikum sicherlich als luxuriös erscheinen. So ist ein in Soße ertränktes Schweineschnitzel sicherlich ein tolles Geschmackserlebnis.

Mangelnde Kennzeichnung vermuten den Anfangsverdacht des übermäßigen Einsatzes von Geschmacksverstärkern und billigem Palmöl (Senkt den Herstellungspreis und erhöht die Warenmenge. Allzeit beliebtes Verfahren zur Erhöhung der Adipositas.).

Viele Stammgäste haben und mögen wohl einer „Imbissbude mit Sitzplatzangebot“ den Rücken kehren und ein anfängliches Erfolgsmodell zeigt seine Grenzen auf.

Susi Wong ist freie Mitarbeiterin von Safini e.V. und ihr Artikel stellt nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar.


Auch Sie haben eine Meinung. Bewerben Sie sich bei uns!

Verfasser*in: Susi Wong
(Stimmen: 107 - Im Mittel: 5/5) | i

Gaststätte Seitzengarten. Hype vorbei, Lack ab? - Stimmen: 107

  • rate_1.pngUngenügend: 1 Stimmen
  • rate_2.pngBefriedigend: 0 Stimmen
  • rate_3.pngDurchschnittlich: 3 Stimmen
  • rate_4.pngGut: 9 Stimmen
  • rate_5.pngAusgezeichnet: 94 Stimmen

Ihr Safini Journal - Nürnberg - Team

 Kommentare einblenden (4)
 Kommentarfeld einblenden
 Avatar personalisieren

Gravatar personalisieren

Lieber Nutzer,
für Name und Titel stehen Ihnen jeweils 64 Zeichen zur Verfügung.
Das Kommentarfeld ist auf 512 Zeichen begrenzt.

Avatar Zuordnung.
Gravatar steht für „Globally Recognized Avatar“. Ein Kleinbild (Avatar), das Ihnen Weltweit zur Verfügung, sofern die Webseite den Dienst „Gravatar“ eingerichtet hat, steht.
Hinter diesem monetärfreien Dienst steht das Unternehmen „Automattic“, also die Programmierer von WordPress.

Wie geht das?
Rufen Sie die Seite Gravatar.com auf und registrieren Sie sich über den blauen Button „Sign In“.
Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie im Dashboard nach dem Einloggen den Menüpunkt „Add an Image“.
Hier können Sie das Bild hochladen, dass künftig als ihr Avatar dienen soll.

Sie können mehrere E-Mail-Adressen einrichten, die jeweils mit dem Gravatar (auch individuell) verknüpft sind.
Wenn Sie künftig eine der bei Gravatar.com hinterlegten E-Mail-Adressen verwenden um auf einem Blog oder in einem Forum zu kommentieren, das diesen Service unterstützt, wird Ihr bei Gravatar.com hinterlegtes Profilbild mit angezeigt.

Sie können auch ohne Gravatar posten, es wird dann ein zufälliges Monster-Bild angezeigt.
Sollten Sie später ein Gravatar einrichten, wird dieses mit ausgelesen und angezeigt.

Für das Kommentieren gilt die Deutsche Rechtsprechung.
Eine Freischaltung erfolgt erst nach Überprüfung des Texteintrages.
Name und E-Mail Angaben sind davon nicht betroffen.

Ihr Safini Journal - Nürnberg - Team