Safini.png
Safini Journal - Nürnberg

Werden Sie freier und unabhängiger Journalist bei Safini.de.

Anonym und innovativ.

Finger weg von Temu(6.119 Aufrufe) | Donnerstag, 22.02.2024, 12:49 AM |

Der Marktplatz Temu hat in letzter Zeit sehr viel Aufmerksamkeit erregt, aber nicht immer aus positiven Gründen. Dieses chinesische Online-Shopping-Portal bietet verlockend niedrige Preise für eine Vielzahl von Produkten, die größtenteils direkt aus chinesischen Fabriken oder Lagern versendet werden. Doch hinter den vermeintlichen Schnäppchen verbergen sich einige Risiken und Bedenken.

Temu Produkte sind erschreckend bedenklich

Sicherheitsmängel und Qualitätsprobleme:

Ein europäischer Lobbyverein, der Spielzeughersteller wie Hasbro, Ravensburger und Lego vertritt, hat in einem Testkauf festgestellt, dass 18 von 19 gekauften Spielwaren über Temu erhebliche Sicherheitsmängel aufwiesen. 

Diese Mängel reichten von scharfen Kanten bis hin zu Teilen, die sich lösen und verschluckt werden könnten. Einige Produkte enthielten sogar eine überhöhte Dosis Bor. Kein Artikel entsprach den EU-Richtlinien, und daher wurden sie illegal verkauft.

Fehlende CE-Zertifizierung und Kontaktadressen: 

Das unabhängige Labor, das die Spielzeuge überprüfte, stellte fest, dass zehn der Spielzeuge keine CE-Zertifizierung hatten. Darüber hinaus fehlte bei sämtlichen Artikeln eine gültige Kontaktadresse in Europa, was für den Handel innerhalb der EU erforderlich ist.

Datenschutzbedenken:

Neben den Sicherheitsproblemen bemängeln Verbraucherschützer auch den Datenschutz der Temu-App. Obwohl keine Beweise für Datenlecks oder Veröffentlichung von Kundendaten vorliegen, sollten Nutzer vorsichtig sein.

Risiko von Produkten aus Zwangsarbeit:

US-Gesetzgeber warnen vor einem extrem hohen Risiko, dass Produkte, die auf Temu verkauft werden, mit Zwangsarbeit hergestellt wurden. Eine laufende Untersuchung prüft die Einhaltung eines US-Gesetzes von 2021, das den Import von Waren verbietet, die unter Verwendung von zwangsverpflichteter Uiguren-Arbeit hergestellt wurden.
In Anbetracht dieser Bedenken sollten Verbraucher bei der Nutzung von Temu vorsichtig sein und sich bewusst sein, dass niedrige Preise möglicherweise mit Risiken verbunden sind. Sicherheit und Qualität sollten immer Vorrang haben, insbesondere bei Produkten für Kinder.

Europäische Union sollte handeln:

Nachdem der Lobbyverband Temu auf die entsprechenden Spielzeuge hingewiesen hat, wurden die Artikel vom Marktplatz entfernt. Eine Unternehmenssprecherin betonte, dass die Produktsicherheit für Temu von größter Bedeutung sei, und sie haben die Überwachung dieser Produktgruppe und der damit verbundenen Anforderungen verstärkt. 

Temu, das in den USA gegründet wurde und hinter dem der chinesische E-Commerce-Gigant Pinduoduo steckt, besitzt kein eigenes Warenlager, sondern listet Angebote von Drittanbietern auf.

Der Spielzeugverband Toy Industries of Europe nimmt die Ergebnisse zum Anlass, auch die Europäische Union zum Handeln aufzufordern. Sie plädieren dafür, dass die Richtlinien für Spielzeugsicherheit überarbeitet werden sollten. Es ist wichtig, die Sicherheit von Spielzeugen zu gewährleisten, insbesondere wenn es um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kinder geht.

Verfasser*in: Sabine Bernheim
(Stimmen: 2 - Im Mittel: 5/5) | i

Finger weg von Temu - Stimmen: 2

  • rate_1.pngUngenügend: 0 Stimmen
  • rate_2.pngBefriedigend: 0 Stimmen
  • rate_3.pngDurchschnittlich: 0 Stimmen
  • rate_4.pngGut: 0 Stimmen
  • rate_5.pngAusgezeichnet: 2 Stimmen

Ihr Safini Journal - Nürnberg - Team

 Kommentarfeld einblenden
 Avatar personalisieren

Gravatar personalisieren

Lieber Nutzer,
für Name und Titel stehen Ihnen jeweils 64 Zeichen zur Verfügung.
Das Kommentarfeld ist auf 512 Zeichen begrenzt.

Avatar Zuordnung.
Gravatar steht für „Globally Recognized Avatar“. Ein Kleinbild (Avatar), das Ihnen Weltweit zur Verfügung, sofern die Webseite den Dienst „Gravatar“ eingerichtet hat, steht.
Hinter diesem monetärfreien Dienst steht das Unternehmen „Automattic“, also die Programmierer von WordPress.

Wie geht das?
Rufen Sie die Seite Gravatar.com auf und registrieren Sie sich über den blauen Button „Sign In“.
Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie im Dashboard nach dem Einloggen den Menüpunkt „Add an Image“.
Hier können Sie das Bild hochladen, dass künftig als ihr Avatar dienen soll.

Sie können mehrere E-Mail-Adressen einrichten, die jeweils mit dem Gravatar (auch individuell) verknüpft sind.
Wenn Sie künftig eine der bei Gravatar.com hinterlegten E-Mail-Adressen verwenden um auf einem Blog oder in einem Forum zu kommentieren, das diesen Service unterstützt, wird Ihr bei Gravatar.com hinterlegtes Profilbild mit angezeigt.

Sie können auch ohne Gravatar posten, es wird dann ein zufälliges Monster-Bild angezeigt.
Sollten Sie später ein Gravatar einrichten, wird dieses mit ausgelesen und angezeigt.

Für das Kommentieren gilt die Deutsche Rechtsprechung.
Eine Freischaltung erfolgt erst nach Überprüfung des Texteintrages.
Name und E-Mail Angaben sind davon nicht betroffen.

Ihr Safini Journal - Nürnberg - Team